Zweckverband Abwasserbeseitigung Obere Mandau

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage und freuen uns über Ihr Interesse an unserem Zweckverband!

Zur Verlangsamung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus wird der Dienstbetrieb in der Geschäftsstelle des ZVA „Obere Mandau“ eingeschränkt.

Im Zeitraum von 17. - 31.03.2020 bleibt die Geschäftsstelle geschlossen.

Bei dringenden Angelegenheiten finden die Gesprächstermine in der Geschäftsstelle nur nach einer vorherigen Vereinbarung statt.

Wir bitten alle Bürger, ihr Anliegen prioritär telefonisch, per E-Mail oder per Post an den ZVA „Obere Mandau“ zu richten.

Aufgrund der aktuellen Situation sowie der krankheitsbedingten Ausfälle, kann es zur Verzögerung von Verwaltungsvorgängen sowie der Erreichbarkeit kommen.

Wir bitten Sie daher um Ihr Verständnis.

  • Notrufnummern Havarie
  • Umweltschutz ist unsere Praemisse

Der Zweckverband Abwasserbeseitigung „Obere Mandau“ mit Sitz in Seifhennersdorf ist zuständig für die ordnungsgemäße gesetzeskonforme Abwasserbeseitigung in den Verbandskommunen Seifhennersdorf, Leutersdorf und OT Neueibau der Gemeinde Kottmar.

Historie

Gründung des Zweckverbandes am 27.08.1993. Im gleichen Jahr wurde auch die Zusammenarbeit mit dem tschechischen Partner SCVK vertraglich besiegelt. Der ZVA „Obere Mandau“ ist der erste Zweckverband, der eine grenzüberschreitende Schmutzwasserentsorgung realisiert hat. Der Großteil des Schmutzwassers wird im modernen Klärwerk Warnsdorf gereinigt. Lediglich der Ortsteil Spitzkunnersdorf entsorgt sein Abwasser über das Klärwerk Mittelherwigsdorf.
Heute haben ca. 96 % der Einwohner im Verbandsgebiet einen Zugang zum zentralen Abwassernetz.
102 Wohngrundstücke werden keinen Anschluss an das zentrale Abwassernetz erhalten.